FAQ

 

 

„Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne persönlich zur Verfügung"

Franz Haas

 

In der Sicherheitstechnik gibt so viele Begrifflichkeiten die mir nicht bekannt sind. Bitte klären Sie mich auf.

Da die Alarmtechnik über viele Jahre gewachsen ist, gibt es viele Begrifflichkeiten die sich eingebürgert haben. Wir erklären Ihnen die Wichtigsten:

Scharfschalten

Unscharfschalten

Bezeichnet das Aktivieren- und Deaktivieren Ihrer Alarmanlage. Wenn das System scharf geschaltet wird, ist die Alarmierung aktiv.

Extern Scharf

Intern Scharf

Extern Scharf: Sie aktivieren die Alarmanlage, es befindet sich aber niemand im Gebäude

Intern scharf: Sie aktivieren die Alarmanlage und befinden sich im Gebäude (hauptsächlich im Privatbereich)

Extern Alarm

Intern Alarm

Externe Alarmierung bedeutet, dass eine Außensirene aktiviert wird, damit die Nachbarn aufmerksam gemacht werden oder die Fernübertragung zu einem Wachdienstunternehmen

Interne Alarmierung bedeutet, dass nur eine Innensirene aktiviert wird, so dass Sie im Haus alarmiert werden.

Stiller Alarm

Ein stiller Alarm wird bei Überfalltastern ausgelöst. Vor Ort ist nicht sichtbar oder hörbar, dass ein Alarm ausgelöst wurde, aber das Wachdienstunternehmen erhält eine Meldung

Elektronikzylinder

Ein Elektronikzylinder ist eine Vorrichtung, die anstelle eines normalen Schließzylinders in Ihrer Türe eingebaut wird. Somit kann die Türe mit einem Chip geöffnet werden.

Melder

Ein Melder wird im Allgemeinen als eine Detektions-Komponente der Alarm- oder Brandmeldeanlage bezeichnet. Jeder Melder hat eine eindeutige Bezeichnung, damit später festgestellt werden kann was genau ausgelöst hat.

Sperrelement

Ein Sperrelement ist ein Gerät, dass in die Tür eingebaut wird, damit niemand von außen bei scharfer Alarmanlage die Tür öffnen kann um versehentlich einen Alarm auszulösen.

 

 

 

Warum sollte eine Sicherheitsanlage regelmäßig gewartet werden?

Diese Frage ist berechtigt, denn sie warten ja auch andere elektronische Geräte wie Waschmaschine oder einen Fernseher nicht regelmäßig. Eine Waschmaschine und eine Sicherheitsanlage unterscheiden sich aber in einem Punkt: An einer Waschmaschine sehen sie täglich ob sie noch funktioniert oder nicht, in dem Sie sie benutzen.

Eine Sicherheitsanlage läuft Tag und Nacht und ist immer in Bereitschaft. Sie sehen eigentlich nie ob sie wirklich funktioniert, möglicherweise die gesamte Lebensdauer nicht. Aber im entscheidenden Moment muss sie dann in Aktion treten. Daher ist eine turnusmäßige Wartung unabdingbar.

 

Warum brauche ich eine Alarmanlage für meine Firma?

Aus verschiedenen Gründen kann eine Alarmanlage für Sie interessant sein:

  1. Alarmanlagen schrecken ab: Viele Gelegenheitsdiebe suchen sich das Objekt mit der geringsten Sicherung aus

  2. Schnelle Alarmverfolgung durch einen Wachdienst ist möglich. Die Polizei ist sehr schnell vor Ort und kann die Täter bei frischer Tat ertappen.

  3. Bei vielen Objekten fordern Versicherungen eine Alarmanlage. Aufgrund des zu versicherten Wertes in Ihrem Objekt wird ein Sicherungskonzept entworfen. Informieren Sie sich am besten vor dem Bau Ihres Firmengebäudes bei Ihrer Versicherung.

  4. Der Versicherungsbeitrag kann gemindert werden. Selbst wenn die Versicherung Ihr Objekt auch ohne Alarmanlage versichert kann eine vorhandene Anlage Ihre laufenden Versicherungsbeiträge mindern.

  5. Beim Absperren Ihrer Firma können Sie sich mit Alarmanlage sicher sein: Alle Türen, Fenster und Tore sind verschlossen – Sie müssen nicht jeden Abend alles kontrollieren.

  6. Viele Zusatzfunktionen, wie automatisches Licht ausschalten oder Rollos herunterfahren sind mit einer Alarmanlage ohne zusätzlichen Aufwand möglich.

Können Alarmanlagen manipuliert werden?

Bei qualitativ hochwertigen Alarmanlagen ist das nahezu ausgeschlossen. Professionelle Sicherheitstechnik ist gegen Sabotage geschützt. D.h. wird ein Deckel eines Verteilers geöffnet, Komponenten demontiert oder ein Kabel durchgeschnitten wird der zuständige Wachdienst sofort informiert.

Weiterhin ist jede Alarmanlage mindestens 60 Stunden Not-Strom versorgt und auch die Alarmübermittlung zum Wachdienst erfolgt auf verschiedenen Wegen.

 

Ich habe Angst, dass meine Mitarbeiter versehentlich Alarme auslösen, wenn sie vor mir in die Firma kommen und vergessen die Alarmanlage zu deaktivieren. Kann man das verhindern?

Mit sogenannten Sperrelementen kann verhindert werden, dass Türen versehentlich geöffnet werden. Ein Plastikbolzen fährt dabei in die Tür und hält diese zu. Wenn nun bei aktiver Alarmanlage versucht wird eine Türe zu öffnen, blockiert dieser Bolzen die Öffnung.

 

Warum brauche ich eine Brandmeldeanlage?

Eine Brandmeldeanlage sollte jedes Unternehmen haben. Aus drei Gründen:

1.) Brandmeldeanlagen schützen Sachwerte

Gebäude, Maschinen und sonstiges Inventar wird im Normalfall von Versicherungen ersetzt. Was aber niemand ersetzen kann sind Daten, Akten, also Ideelle Werte. Ein Brand kann diese Werte zerstören und evtl. ein ganzes Unternehmen damit von heute auf morgen unbrauchbar machen.

2.) Brandmeldeanlagen schützen Personen

Können Sie sich sicher sein, dass Sie einen Brand, der im Keller oder Dach Ihres Gebäudes ausbricht, bemerken? Eine Brandmeldeanlage merkt ihn und kann Sie evtl. sogar noch dazu bewegen den Brandherd zu entfernen, bevor er zur wirklichen Gefahr wird. Im schlimmsten Fall kann eine Brandmeldeanlage Sie aber dazu auffordern das Gebäude zu verlassen um Ihr Leben zu retten.

3.) Brandmeldeanlagen und Versicherungen

Wenn Sie heute ein neues Firmengebäude bauen, werden Sie im Normalfall von Ihrer Versicherung dazu aufgefordert, eine Brandmeldeanlage einzubauen


Wie lange dauert es bis im Brandfall alarmiert wird?

Das kommt ganz darauf an, wie gut die Brandmeldeanlage geplant ist. Es gibt unterschiedliche Meldertypen. Abhängig von der Umgebung wird ein passender Melder verwendet um eine schnelle Alarmierung zu gewährleisten, aber dennoch die Fehlalarmquote bei 0 zu halten.

Bei Rauchmeldern funktioniert die Detektion äußerst schnell, da Rauch immer vor dem Brand kommt. Daher werden Rauchmelder auch bevorzugt eingesetzt. In Räumen mit Rauch- oder Dampfentwicklung (z.B. Küchen oder Raucherräume) werden bevorzugt Wärmedifferenzialmelder eingesetzt, die einen schnellen Wärmeanstieg erkennen können.

Für alle Umgebungen gibt es spezielle Melder, so ist z.B. in Großküchen eine hohe Dampf- und Wärmeentwicklung festzustellen, hier werden spezielle Mehrkriterienmelder eingesetzt.

Sorgfältige Planung ist bei Brandmeldeanlagen das A&O. Kommen Sie auf uns zu, wir beraten Sie gerne.

 

Ist eine reine Videoanlage mit Aufzeichnung eigentlich sinnvoll?

Es ist eine individuelle Ausarbeitung eines Sicherheitskonzeptes Ihrer Firma notwendig. In jedem Fall können Autokennzeichen/Marken ermittelt werden. Selbst wenn das Gesicht eines Täters nicht zu erkennen ist, können die Statur oder Bekleidung den Täterkreis enorm eingrenzen.

Wenn nur eine Aufzeichnung durchgeführt wird, müssen Kameras immer gezielt auf markante Punkte ausgerichtet werden. Unser Vertrieb berät Sie sehr gerne diesbezüglich.

 

Benötigen Kameras nicht auch Licht? Wie hoch ist dabei der Stromverbrauch?

Kameras können auch Infrarotlicht verarbeiten. Dieses Licht kann das menschliche Auge nicht sehen und wird daher auch als „diskrete Beleuchtung“ bezeichnet. Dieses Licht ist sehr energiesparend.

In Zeiten von LED Technik ist aber auch eine Beleuchtung mit Weißlicht kein Thema mehr. Der Stromverbrauch zu einem Halogenstrahler reduziert sich auf ein Zehntel. Diese Beleuchtung ist mittlerweile sehr kostengünstig und das Leuchtmittel muss nicht mehr getauscht werden.

 

Im Fernsehen (z.B. Aktenzeichen XY) sieht man oft sehr schlechte Kameraaufnahmen, auf denen fast nichts zu erkennen ist. Ist hier die Technik besser geworden?

Wir wundern uns auch immer wieder über manche Kamerabilder. Die Technik ist hier mittlerweile schon sehr fortgeschritten. Auf gestochen scharfen Bildern in HD-Qualität können Sie auch in weiterer Entfernung noch Gesichter und Nummernschilder erkennen.

Aber: Auch die modernste Kamera muss perfekt justiert sein. Der richtige Ort ist entscheidend, auch die homogene Lichtplanung ist essentiell. Ohne Sicherheitskonzept und Planung kann auch das beste Videobild am Ende keinerlei Aufklärung liefern.

Fairer halber muss man aber auch sagen: In vielen Spielfilmen wird auch übertrieben. Dass man auf einer Kamera, die einen gesamten Straßenzug überwacht, sehen kann welche Uhr jemand trägt, ist weit hergeholt.

 

Was passiert, wenn jemand meine Kamera von der Wand reißt oder manipuliert?

Wir versuchen, wo immer es möglich ist, zwei Kameras zu montieren, die sich gegenseitig Überwachen. Weiterhin ist die Kamera natürlich sabotagegeschützt. Bei einer Manipulation wird ein Wachdienst informiert.

Wann ist eine Geländesicherung für meine Firma interessant?

Wenn Sie ein großes Außengelände haben auf dem Wertgegenstände liegen. Dies können Sie nicht mit einer Alarmanlage überwachen, da äußere Einflüsse wie Tiere, Wetter und berechtigte Personen Fehlalarme auslösen können.

Daher empfehlen wir immer eine Aufschaltung einer intelligenten Videoanlage zum Wachdienst. Dieser kann dann im Falle eines unberechtigten Zugriffs schnell reagieren und die Polizei zielgenau lotsen.

 

Wir sind ein stetig Wachsendes Unternehmen mit neuen Mitarbeitern. Ist eine Zutrittskontrolle überhaupt noch zu verwalten?

Bei stetig wachsenden Unternehmen macht eine Zutrittskontrollanlage sehr viel Sinn. Mit einer wachsenden Mitarbeiterzahl steigt auch die Chance, dass Schlüssel verloren gehen. Bei einer elektronischen Zutrittskontrollanlage werden die Chips einfach aus dem System genommen. Bei einem System mit Schlüsseln muss die gesamte Schließanlage ausgetauscht werden.

Das Verwalten ist äußerst einfach über eine Software zu bewerkstelligen. Neue Mitarbeiter werden vordefinierten Tür-Gruppen zugeordnet, auf die sie Zugriff erhalten.

 

Kostenlose Beratung durch unsere Experten im Raum Nordbayern und ganz Bayern

Mit einer Alarmanlage von uns schützen Sie das, was Ihnen lieb und teuer ist – zuverlässig, kompetent und einfach. Unsere Experten für Sicherheitstechnik und Einbruchmeldeanlagen beraten Sie gerne und kostenlos vor Ort und entwickeln zusammen mit Ihnen ein maßgeschneidertes Sicherheitskonzept - mit nur einem Ziel: Im entscheidenden Moment das rettende Alarmsignal abzugeben, das Ihre Sachwerte und vielleicht Ihr Leben und das Ihrer Mitarbeiter rettet.

Schrödel & Haas ist Ihr Experte für Alarmanlagen und Einbruchmeldeanlagen in Schwarzenbruck bei Nürnberg. Unsere zufriedenen Kunden finden Sie nicht nur im Großraum Nürnberg, wie zum Beispiel in Fürth und Erlangen, sondern in ganz Bayern. Wir beraten und betreuen Sie gerne in Bamberg, Bayreuth, Regensburg, Amberg, Ansbach und Ingolstadt.

Wir beraten Sie gerne umfassend und kostenlos vor Ort. Nehmen Sie Kontakt zu unserem Vertrieb auf.

 

Unsere Kunden - Beispiele:

  • ALDI GmbH & Co. KG (ca. 200 Filialen, 7 Logistikzentren)
  • Media Markt
  • FITS Rechenzentrum
  • MAN Nutzfahrzeuge AG
  • Über 800 hochwertige Privathäuser

 

Mitglied der Integral Security Gruppe Stützpunkt Nürnberg

Autorisierter Telenot Stützpunkt in Nürnberg für Alarmanlagen

Über uns

Wir sind ein Systemhaus für Sicherheitstechnik. Seit mehr als einem viertel Jahrhundert beraten, projektieren, montieren und warten wir Alarmanlagen, Brandmeldeanlagen und Videoüberwachungsanlagen.

Im Umgang mit hochsensibler Sicherheitstechnik zählt vor allem das Vertrauen in einen kompetenten Partner. Als inhabergeführtes Unternehmen verfügen wir über eine außerordentliche Flexibilität und Motivation. Eine flache Hierarchie, kurze Entscheidungswege und klar definierte Kompetenzen sichern Schnelligkeit und hohe Qualität für Sie.

© 2014 Schrödel + Haas GmbH

Aimetis Certified Partner für Videoanlagen 

Kontakt:

Schrödel + Haas GmbH
Industriestraße 11a
90592 Schwarzenbruck

Telefon: (0 91 28) 9274-0
Fax: (0 91 28) 9274-30
eMail:

Kontakt

Back to top